Aktuelles

Planungswettbewerb für Mobilstation in Rommerskirchen ab 2019 möglich

06.08.18
Kategorie: Aktuelles

Baurecht für die Mobilstation am Bahnhof könnte bis Jahresende geschaffen sein. Die geplante Mobilstation soll das Sahnehäubchen auf die ansonsten abgeschlossene Umgestaltung des Bahnhofs werden. Auch wenn der gegenüber der Zeit vor 2014 in einem völlig neuen Licht erscheint, lädt er mangels geeigneter Örtlichkeiten nach wie vor nicht unbedingt zum längeren Verweilen ein.

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beschloss der Rat jetzt einstimmig den nächsten Planungsschritt: Neben der zweiten Änderung des Bebauungsplans brachten die Kommunalpolitiker die öffentliche Auslegung der Planung auf den Weg, die Bürgermeister Martin Mertens im Zuge der Haushaltsberatungen vor knapp einem halben Jahr als das womöglich „wichtigste Projekt des Jahres“ bezeichnet hatte.

Die Errichtung einer Mobilstation soll „maßgeblich dazu beitragen“, die Verbindungen zwischen Zug, privatem PKW, Taxi, Bus und Fahrrad zu verbessern, wie es in der Begründung für die Planung heißt. Angestrebt wird „eine Aufwertung des gesamten Bahnhofsumfelds“ sowie „eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum“. Auch wenn es mit einem zunächst für 2018 anvisierten Baubeginn nichts werden dürfte, die Planung wird bis Jahresende wohl abgeschlossen sein, glaubenPlanungschef Carsten Friedrich und Bürgermeister Mertens.....

Mehr Informationen zur Mobilstation und den Plänen der Stadt lesen Sie im Artikel von RP Online.


© 2019 ADFC NRW